Platzregeln

 

Trifft ein Ball Skilifteinrichtungen (innerhalb des Platzes) irgendwelcher Art, oder landet der Ball in einer Lifteinzäunung, muss der Schlag (straflos) wiederholt werden.

 

Die Ausgrenzen sind durch weiße Pfähle gekennzeichnet.

Boden in Ausbesserung ist durch blaue Pfähle oder weiße Linien gekennzeichnet.

Steine im Bunker sind bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1).

Eingewachsene Steine auf dem Fairway/Semirough gelten als Boden in Ausbesserung.

Junganpflanzungen und angepflockte Bäume sind zu schützen (Regel 24-2 unbewegliches Hemmnis).

Bei allen Blumenbeeten besteht generelles Spielverbot (straflose Erleichterung).

 

Spieler, die sich ohne Unterbrechung auf die zweite Runde begeben, haben am 10. Abschlag Vorrang vor neu hinzukommenden Spielern.

Bei großem Andrang einfädeln lassen! An Wochenenden, Feiertagen und Freitag ab 12 Uhr haben Vierball- vor Dreiball- vor Zweiballspielen Vorrang.

Einzelspieler haben kein Platzrecht.

Das Tragen von Blue-Jeans, Shirts ohne Kragen, Hot-Pants und Trainingsanzügen beim Golfspiel ist nicht erwünscht.

 

Arbeiten Platzarbeiter innerhalb Ihrer Schlagrichtung oder Schlagdistanz, so müssen Sie mit Ihrem Spiel so lange warten, bis die Platzarbeiter Ihnen eindeutige Zeichen geben, dass Sie spielen können. Bei Gefährdung von Platzarbeitern durch Nichteinhaltung dieser Regel verlieren Sie Ihre Spielberechtigung.

 

Ein Spieler darf sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, dass aussschließlich Entfernungen misst. Benützt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem andere Umstände geschätzt oder gemessen werden können, die sein Spiel beeinflussen können (z.B. Steigung, Windgeschwindigkeit, Temperatur u.s.w.), so verstösst der Spieler gegen Regel 14-3 wofür, die Strafe Disqualifikation ist, umgeachtet ob die zusätzliche Funktion tatsächlich benutzt wurde.